Vase

Vasen ♥  hat man nie genug!

Upcycling liegt voll imTrend!

 

So manch eine Flasche oder Glas hat einfach eine viel zu schöne Form

um im Glascontainer zu landen.

 

Im ersten Leben enthielt dieses Glas Tomatensoße, nun ist es eine Vase geworden.

 

Ihr benötigt:

leeres Glas oder Flasche, gründlich reinigen, Etikett abweichen

Küchenpapier in Stücke/Streifen reissen, in Acryl-Binder (Caparol) tauschen und das Glas damit bekleben.

Gut trocknen lassen, an besten über Nacht.

Dann eine zweite Schicht kleben, jetzt sind Falten erwünscht.

Auch diese Schicht gut trocknen lassen. Nun geht es an die farbige Gestaltung. MeineVase habe ich erst einmal schwarz grundiert. Meist ist auch ein zweiter  Farbauftrag nötig.

Dann habe ich weiss und anschließend grün aufgetragen.

Diese Farben werden am besten mit einem trockenen Borstenpinsel oder einer kleine Malerrolle auf den Falten aufgetragen, so dass in den Vertiefungen das Schwarz erhalten bleibt.

Dies Art des Farbauftrages nennt man Trockenmalen oder auch Trockenbürsten. Die Farbe wird nur auf den Erhöhungen aufgebracht, die Strucktur (auch Textur genannt) wird so besonders gut sichtbar gemacht, die optische Plastizität verstärkt. Es wird nur eine sehr geringe Farbmenge mit dem Pinsel aufgenommen, auf einem Stück Papier wieder abgestrichen, bis nur noch wenig Farbe auf dem Pinsel enthalten ist. Diese Technik solltet Ihr vorab auf einem Stück Papier testen.

Schritt für Schritt:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0