Gestrickte Decke

wenn's sürmt und schneitist Kuscheldeckenzeit!

Schöne dicke Wolle habe ich schon vor Jahren geschenkt bekommen.

2 Packungen mit je 10 Rollen a 50g, Lauflänge ca. 42 m

Eine Farbe allein ist für einen Pullover zu wenig, und beide Farben zusammen gemixt,

ist farblich dann auch nicht so dass, wass  ich gerne tragen würde.

 

Was also daraus machen?

Bisher war der Winter sehr gnädig mit uns, nun hat er doch noch frostige

Temperaturen gebracht.

Wie wäre es also mit einer schönen Kuscheldecke für das Sofa im Atelier?

 

Was und wie?

kuschlige Wolle, 1kg, in 2 Farben

Stricknadeln Stärke 12

Ergibt eine Decke in der Größe von ca. 180 x 90 cm

Maschenanschlag 82 Maschen, dann 41 Maschen in einer und 41 Maschen in der anderen Farbe nur mit rechten Maschen stricken. Dadurch entstehen die Rippen-Reihen.

Beim Farbwechsel die Wollfäden ein mal überkreuzen

Nach 80 Reihen(= 40 Rippen) die Farben wechsel, nach weiteren 80 Reihen noch einmal wechseln.

Dann die Maschen abketten, und einmal rings herum Feste Maschen häkeln, zwischen den Festen Maschen eine Luftmasche

einfügen.

Fäden vernähen und dann bei einer Tasse Tee und einem guten Buch einkuscheln.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0